Amerikaner, diesen Klassiker musste meine Mama mehrmals wöchentlich für meinen Sohn backen.

Amerikaner wecken deshalb bei meinem Sohn sehr schöne Erinnerungen an seine Oma. Deshalb habe ich mich lange nicht an dieses Rezept gewagt, da es einfach zu viele gute Momente bei Ihm hervorruft.

Aber an diesem Wochenende hatte ich so eine Lust Amerikaner zu backen, dass ich es einfach angegangen bin.

Das Ergebnis war, dass mein Sohn die Amerikaner probiert hat und meinte es kommt sehr nah an den Geschmack von Oma ran.

Das war für mich ein wirklich super Kompliment und er hatte wieder schöne Erinnerungen an seine Oma.

 

Amerikaner auf einem schwarzen Teller angerichtet
@ Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

Für die Amerikaner benötigst Du:

Für den Teig (Rührteig)

500 g Mehl
250 g  Sanella / Rama zum Backen
250 g Zucker
5 ganze Eier
1 Pkg. Backpulver
1 Pkg. Vanillezucker

für den Zuckerguss

250 g Puderzucker
etwas Wasser

Diese Teigmenge ergibt ca. 15 Amerikaner – Super easy

Für die Zubereitung brauchst Du 

ca. 15 Minuten Vorbereitung

15 Minuten Backzeit pro Backblech

Und so wird es gemacht:


1.) Als erstes musst Du Deinen Backofen auf Ober- / Unterhitze stellen und auf 180° vorheizen.

2.) Für den Amerikanerteig nimmst Du eine große Schüssel. Gib dort alle Zutaten die oben stehen hinein (Klar, ausser den Puderzucker ;-))

Mit einem Rührgerät verrührst Du alle Zutaten gut miteinander, bis ein cremiger Teig entstanden ist.

eine Schüssel mit dem fertigen Rührteig
@ Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

3.) Jetzt musst Du das Backblech mit Backpapier auslegen. 

Ich habe mit Hilfe eines Eisportionierers (AF) die genaue Menge Teig für die Amerikaner abgemessen.

Gib 6 „Kugeln“ Teig auf das Backpapier, anschließend mit ganz leichten feuchten Fingern die Amerikaner glatt streichen.

Backblech mit 6 rohen Teigkugel für die Amerikaner
@ Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich
Nahaufnahme der Teigrohlinge bevor sie in den Ofen geschoben werden.
@ Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

4.) Dein nächster Schritt ist es das Backblech mit den  Teigkugeln in den vorgeheizten Backofen zu schieben. 

Nach 15 Minuten kannst Du die „Rohlinge“ aus dem Backofen nehmen und auf einem separaten Teller etwas auskühlen lassen.

5.) Nun nur noch die Glasur anrühren und mit Hilfe eines Pinsels auf denn, noch leicht warmen, Amerikanern verteilen.

Dann alles einzeln auskühlen lassen, bevor Du die Amerikaner aufeinander stapelst.

Nun alles solange wiederholen bis der komplette Teig aufgebraucht ist. Achtung benutze immer ein frisches Backpapier.

Nahaufnahme eines Amerikaners mit Zuckerguss
@ Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

Echt lecker !!! Lasst es Euch schmecken 🙂

Wenn Du jetzt Bock hast auch andere Rezepte von mir nachzubacken, dann schau mal auf diesen genialen Rahmkuchen! Geil…

One Comment

Leave a Reply

– Werbung –

Meine Beiträge können Werbung und / oder Affiliate-Links enthalten.

Die Affiliate-Links sind mit AF und farblich gekennzeichnet.

Wenn Du einen Link auf dieser Webseite anklickst und anschließend ein Produkt erwirbst, erhalte ich hierfür eine kleine Provision.

Für Dich entstehen dadurch keinerlei Zusatzkosten oder ändert den Produktpreis.

Mir hilft es aber den Blog stetig zu verbessern und wachsen zu lassen.

Vielen Dank

Euer Lukas

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _