Bratkartoffeln mit Spiegelei und Salat
Deutsche Küche, Rezepte

Bratkartoffeln – mit Spiegelei und Salat


– Werbung – 

Hier möchte ich Euch mal meinen Klassiker für ein „Nach harter Arbeit Essen“ – Bratkartoffeln mit Spiegelei und Salat vorstellen.

 

Aber vorher noch eine kleinen Einleitung….

Wie geht es Euch denn so nach einem harten und langen Arbeitstag? Also ich denke nicht wirklich viel anders als mir.

Der Tag beginnt um 6 Uhr, dann in aller Eile etwas frühstücken. Ja ich weiß, das in aller Eile ist nicht gut, gesund und hat auch sonst keine Vorteile. Aber was will man machen, in einem gewissen Alter versucht man solange liegen zu bleiben wie es geht.

Dann geht es ab auf die Arbeit. Dort meist 9 – 10 Stunden unter voller Konzentration arbeiten und dann ab wieder nach Hause.

Klar ist dann der Tag noch nicht zu Ende. Meist müssen noch Sachen erledigt werden, oder man muss noch irgendwelche Besorgungen tätigen. Bei mir ist es dann auch oft noch etwas mit meinem Sohn. Vom Fußball abholen gehen oder sonst irgendetwas.

Also kommt man oft nicht vor 19:00 Uhr abends nach Hause. Wer jetzt denkt: „Cool, endlich Feierabend und den Rest des Tages gemütlich vorm Fernseher ausklinken lassen“, der hat weit gefehlt.

Es muss ja noch was gegessen werden. Ein Gericht das schnell geht, super gut schmeckt und besten Falls noch günstig ist. Denn wer hat schon Lust nach einem harten Arbeitstag noch ein 3 Gänge-Menü zu zaubern, oder nach dem Essen noch eine Stunde die Küche aufzuräumen? 

Ich glaube ganz wenige, bis niemand 🙂

Mir geht es so. Also bin ich immer bedacht während der Woche gute und schnelle Gerichte zu kochen, die nicht länger als 25 – 30 Minuten in Anspruch nehmen. So auch bei meinem Gericht:

saarländische Bratkartoffeln mit Spiegelei und Salat

Es ist wirklich super schmackhaft, dank meiner neuen Entdeckung der Gewürzmischung von Ankerkraut (AF)….

                                               Bratkartoffel Gewürz

….ist dieses Gericht ein absoluter Genuss. Ich kann es Euch nur empfehlen und raten einfach mal nachkochen und ausprobieren. 


Für 4 Personen

800 g Kartoffeln
8 Eier
1 Salat nach Wahl
2 EL Butter
1 EL Ankerkraut – Bratkartoffel Gewürz (AF)
Salz

Für das Salatdressing:
klassische Vinaigrette

 

Für die Zubereitung kannst Du
eine halbe Stunde rechnen.

Und so wird es gemacht:


1.) Die Kartoffeln schälen und in mittelgroße Würfel schneiden.

gewürfelte Kartoffeln mit Ankerkraut Bratkartoffel Gewürz im Hintergrund
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

2.) In einer beschichteten Pfanne, bei mittlerer Hitze 1 Esslöffel Butter erhitzen, die Kartoffelwürfel hinein geben. 

Bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten garen. Dabei ab und zu den Deckel entfernen und den Wasserdampf (der sich im Deckel sammelt) abgießen. Die Kartoffelwürfel immer wieder wenden.

In der Zwischenzeit kannst Du schonmal den Salat vorbereiten. Dafür den Salat waschen und trocken schleudern. Anschließend Deine Vinaigrette zubereiten

Kartoffelwürfel in einer beschichteten Pfanne und Eier zu sehen

Hier siehst du die Kartoffelwürfel in der beschichteten Pfanne und meine
Vorbereitungen mit bereitgestellten Eiern und dem

Ankerkraut Bratkartoffel Gewürz (AF)

Jetzt kommt
Ankerkraut Bratkartoffel Gewürz (AF)
in Aktion…..

Einfach Klasse

3. ) Wenn die Bratkartoffeln im Kern noch leicht roh (also nach ungefähr 15 Minuten) sind, den Deckel komplett abnehmen und die Hitze etwas höher stellen.

Mit dem Esslöffel von Ankerkraut Bratkartoffel Gewürz würzen und noch gute 5 Minuten kross braten.

4.) In einer zweiten Pfanne den zweiten Esslöffel Butter erhitzen und darin die Spiegeleier zubereiten.

Ich würze meine Spiegeleier eigentlich nur mit Salz. Ich finde das reicht auch völlig aus und dadurch bekommt es seinen besten Geschmack.

Jetzt nur noch anrichten und Du kannst ein perfektes, schnelles und schmackhaftes Abendessen genießen.

fertiges Gericht Bratkartoffeln mit Spiegelei und Salat
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich
fertiges Essen in einer weißen Schüssel angerichtet, zu sehen auch das Gewürz von Ankerkraut Bratkartoffel Gewürz
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

Echt lecker !!! Lasst es Euch schmecken 🙂