Italienische Küche, Rezepte

Brotsalat mit Pinienkernen und Rucola

Für alle Gelegenheiten, als Beilage zum Grillen oder als volle Mahlzeit in den heißen Sommertagen!

Sommer, Sonne und hohe Temperaturen….Was soll man da nur essen? Etwas was schnell geht und man nicht noch stundenlang in der Küche stehen muss. Leicht soll es auch noch sein und später auch nicht so schwer im Magen liegen.


Das folgende Rezept ist da genau richtig!!

Mit einfachen Worten gesagt: Die perfekte leichte Sommerküche!


Für 6 Personen

ca. 300 gr. Ciabatta oder Fluit (am besten eins vom Vortag)
250 gr. Rucola
ca. 200 gr. Cherrytomaten
100 gr. Pinienkerne
3 – 4 getrocknete Tomaten (in Öl und Kräuter)
1 große rote Zwiebel 
2-3 Knoblauchzehen
80 gr. schwarze Oliven (ohne Stein und in Kräuter eingelegt)
ca. 80 gr. frischer Parmesan
1 Bund frischer Basilikum
ca. 10 EL gutes Ölivenöl
4 EL Balsamico-Essig
2 TL Honig
1 Bio-Zitrone
Salz
Pfeffer (schwarz aus der Mühle)

Für die Zubereitung ca. 20 Minuten.

Und so wird es gemacht:

1.) Das Ciabatta oder Fluit grob würfeln (ca. 2-3 cm). Danach den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. 

Für das Brot zu rösten kannst Du zwischen 2 Varianten wählen. Einmal in der Pfanne oder  im Backofen.

(Solltes Du schon jetzt den Backofen wählen, heize diesen auf 180° Grad Umluft vor.


Vorgehensweise Backofen: Auf ein Backblech Backpapier legen. Die Brotwürfel auf das Blech legen und mit 3-4 EL ÖL beträufeln. Nun lässt du das Brot im Ofen schön goldbraun werden, kurz vor Ende streust Du noch den Knoblauch über die Würfel.)

2.) Ich habe mich für die Pfanne entschieden, werde aber
beim nächsten mal den Backofen nehmen. 

Ich habe in unsere  WOLL Pfanne (AF) 3-4 EL Öl getan. Darin bei mittlerer Hitze die Brotwürfel goldbraun braten.
Immer ans schwenken denken, nicht das sie schwarz werden.
Auch hier nach der Hälfte den Knoblauch zugeben und leicht schwenken.

In einer Pfanne geröstete Brotwürfel
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich
Pinienkerne in einer Pfanne auf einem Induktionsfeld

3.) In einer kleineren zweiten Pfanne die Pinienkerne (ohne Zugabe von Öl) anrösten. ACHTUNG hier musst Du etwas aufpassen, da die Pinienkerne schnell verbrennen können. Also immer gut schwenken! 😉

Sind die Kerne goldbraun, lässt Du sie kurz abkühlen und kannst sie dann schon in die Schüssel zu den anderen Zutaten geben.

4.) In der Zeit in der die Brotwürfel goldbraun werden, kannst Du bereits die Cherrytomaten waschen und halbieren.
Die rote Zwiebel in feine Streifen schneiden, den Basilikum fein hacken und die getrockneten Tomaten fein würfeln.

Jetzt musst Du nur noch den Rucola waschen und trocken schleudern.

Anschließend kannst Du alle Zutaten in eine große Schüssel (AF) geben.
Sollten Deine Brotwürfel schon goldbraun sein, kannst Du diese ebenfalls schon in die Schüssel geben.

In einer Schüssel geschnittene rote Zwiebelstreifen, schwarze Oliven, gewürfelte Tomaten und gezupfter frischer Basilikum
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

5.) Nun noch das Dressing.

Dafür vermischst Du einfach in einem Salatbecher Balsamico Essig, Honig, den Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer und das restliche Olivenöl.

Alles zusammen in der Schüssel vermengen und auf einem Teller anrichten.

Den Brotsalat zum Schluss noch mit grob gehobeltem Parmesan bestreuen!! 🙂

 

von oben gesehen ein angerichteter weißer Teller mit Ruculasalat, gerösteten Brotwürfeln und garniert mit groben Parmesanhobeln
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

Echt lecker !!! Lasst es Euch schmecken 🙂