Filet-Schnizel Deluxe
Rezepte

Filet-Schnitzel Deluxe


Nach den „italienischen Wochen“ meiner Rezeptzusammenstellung
war es mal wieder an der Zeit für:

Ein bisschen Heimat!

Luftig lockere Panade, goldbraun ausgebacken und fertig ist das
Filet-Schnitzel Deluxe. Jetzt fragst Du Dich bestimmt :“Deluxe?“.

Ja, genau: „Deluxe!!!“.

Diese Schnitzel haben das Wort absolut verdient, denn sie wurden aus Schweinefilet gemacht.

Die Schnitzel werden so butterzart, dass Du noch nicht einmal ein Messer brauchen wirst.

Dazu gab es klassische Beilagen, Blumenkohl in weißer Soße und ein leckeres Kartoffelgratin.


Für 4 Personen

für die Schnitzel

ca. 1 kg Schweinefilet
2 Eier
Pankomehl
Mehl
Salz
Pfeffer
1 EL Butter
Sonnenblumenöl

Für den Blumenkohl

1 Blumenkohl
1 Knorr Bouillon Pur Gemüse (AF)
1 EL Butter
1 EL Mehl
250 ml Milch
Salz
Pfeffer

für das Kartoffelgratin

1 kg Kartoffeln
1 L Milch
2 Knoblauchzehen
6 Thymianzweige
10 g Butter
120 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Für das Schnitzel Deluxe benötigst Du
ca. 1 1/2 Stunden.

Und so wird es gemacht:

Zutaten für das Gericht, zu sehen Schweinefilet, Blumenkohl, Kartoffeln und Knoblauch

1.) Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen und anschließend parieren. 

2.) Das Schweinefilet in etwa 3 cm breite Medaillons zerteilen. Jetzt musst Du einen Schmetterlingsschnitt machen, damit die Medaillons zu Schnitzel werden. In den folgenden Bildern kannst Du sehen wie ich es gemacht habe.

Schweinemedaillon geschnitten auf einem Schneidebrett
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

Schmetterlingsschnitt: 

  1. Setzt in der Mitte des Medaillon einen Schnitt an, schneide durch das Medaillon bis kurz vor den Boden (Achtung: Nicht komplett durchschneiden!).
  2. Mit dem Messerrücken etwas flach drücken und mit einem Fleischhammer (AF) plattieren.

3.) Nun die Schnitzel erstmal zur Seite stellen.

fein geschnittene Kartoffelspalten

4.) Jetzt kommen die Vorbereitungen zum Kartoffelgratin.

Dafür die Kartoffeln schälen und in feine Spaten schneiden.

5.)Damit alles zusammen fertig wird und Dein Zeitmanagement aufgeht musst du als nächstes den Blumenkohl in Röschen zerkleinern. Anschließend die Röschen kurz waschen und abtropfen lassen.

In einen hohen Topf mit Wasser füllen und die Röschen hineingeben,
kurz zur Seite stellen.

Kartoffelgratin in einer Pfanne
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

6.) Backofen auf 180° C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Eine Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. Thymianblättchen von den Zweigen trennen.

Die Kartoffelspalten in eine tiefe Pfanne geben und Milch zugeben. Jetzt die Milch mit den Kartoffelspalten kurz aufkochen lassen, danach auf mittlere Hitze reduzieren. Mit Thymian, klein geschnittenen Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Alles zusammen gute 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zeit eine Auflaufform nehmen und mit der Butter einfetten. Jetzt die zweite Knoblauchzehe schälen, etwas zerdrücken und damit die Auflaufform ausreiben.

Als nächstes die Kartoffel-Mischmischung in die Auflaufform geben, 120 ml Sahne hinzufügen und für 30 Minuten in den Backofen.

So weiter gehts…

7.) Das Wasser mit den Blumenkohl-Röschen zum kochen bringen und die Knorr Gemüse Pur Bouillon reingeben. Kurz umrühren und für 8-10 Minuten kochen lassen.

Als nächstes musst Du die Röschen abkippen und dabei das gewürzte Kochwasser auffangen. Ich stelle dafür eine Abtropfschüssel (AF) über einen Messbecher, somit fange ich all das gute Zeug auf.

Den Topf nun wieder auf den Herd stellen und auf mittlere Hitze einstellen.

Einen guten Esslöffel Butter im Topf zergehen lassen, wenn er verlaufen ist mit einem Esslöffel Mehl verrühren.

Du musst gut rühren, das die Mehlschwitze nicht direkt anbrennt. Wenn „Klümpchen“ entstanden sind mit Milch ablöschen. Nun solange weiter rühren bis die Mehlschwitze sich aufgelöst hat. Gib nun den Blumenkohl hinein und ca. 200 ml von dem Kochwasser. 

Sollte Deine Soße zu dickflüssig sein, einfach noch etwas Kochwasser hinzugeben. So kannst Du steuern welche Konsistenz Deine Soße haben soll. Mit Salz, Pfeffer würzen und auf kleiner Stufe köcheln lassen. Ab und zu mal umrühren, damit nichts anbrennen kann. Auch mal testen wie weich der Blumenkohl schon ist.

Blumenkohl mit weißer Soße
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich
Panierstraße aufgebaut

Die Panierstraße

8.) Dein nächster Schritt ist die „Panierstraße“.

Dafür nimmst Du 3 Schüsseln. Die erste füllst Du mit Mehl, die zweite mit 2 Eiern die Du verquirlst und die dritte mit Pankomehl.

9.) Eine Pfanne aufstellen, 2 EL Butter zugeben und aufkochen lassen. Stell nun Deinen Herd auf etwas mehr als mittlere Stufe und fülle noch Sonnenblumenöl in die Pfanne (soviel das später die Filet-Schnitzel gut „schwimmen“ können).

Als nächstes die Filet-Schnitzel von
beiden Seiten Salzen und Pfeffern.

Durch die „Panierstraße“ ziehen, also zuerst in das Mehl, dann in die verquirlten Eier und als letztes ins Pankomehl.

Nun die Filet-Schnitzel im Butter-Öl Gemisch goldbraun ausbacken.

Filet-Schnitzel beim ausbacken in der Pfanne
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

10.) Anrichten

Filet-Schnitzel mit den BEilagen angerichtet auf einem Teller
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

P.S. hier kannst Du natürlich auch sehr gut einen Salat dazu servieren. Passende Dressings dafür findest Du hier.

Echt lecker !!! Lasst es Euch schmecken 🙂