Spaghetti in Zitronen-Salbeisauce

fertiges Gericht, Spaghetti in Zitronen-Salbausauce angerichtet in einem tiefen Teller und garniert mit frisch gehobeltem Parmesan

© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

Für meine Familie und mich der absolute Sommerhit 2019!

Ich schaue mit Katja wahnsinnig gerne den Sender „Bon Gusto“. Dort gibt es eine Sendung namens „David Rocco´s Amalfi Getaway“. Beim schauen dieser Sendung bekommt man das Gefühl der „La Dolce Vita“ perfekt vermittelt.

Sonne, Meer, das Gefühl von Unbeschwertheit und Freiheit und gutes, ehrliches italienisches Essen. Es gab mal eine Folge über die Amalfi Zitronen, die so einzigartig im Geschmack sein sollen, das ich direkt inspiriert war ein Gericht mit Zitronen zu finden.

Leider habe ich bei uns zuhause keine solcher Zitronen gefunden und habe dann eben mit „normalen“ Bio-Zitronen vorlieb genommen.

Nun folgt einen kleine Beschreibung meines Gerichtes und ich hoffe Dir läuft, wie mir beim schreiben, das Wasser im Mund zusammen und Du legst gleich los mit dem nachkochen.

Sommerliche Frische durch den Geschmack von reifen Zitronen, dazu kitzelt das Aroma von Salbei an Deinem Gaumen. Abgefangen von der Süße der Cherrytomaten und dem perfekt salzigen Touch des Serrano Schinkens.

Das ist nur ein Hauch beschrieben von dem wie sich die  Geschmacksexplosion in Deinem Mund ausbreiten wird, nachdem Du das erste Mal die Spaghetti in Zitronen-Salbeisauce gekocht und gegessen hast.

Ein weiterer gelungener Aspekt dieses Gerichtes ist, es ist in 20 Minuten gekocht und serviert. Genial oder?

Ich denke dieses Gericht hätte auch das Zeug dazu in jedem guten Restaurant serviert zu werden.

das benötigst Du für 4 Personen

500 g Spaghetti
ca. 16 Scheiben Serrano Schinken

20 Cherrytomaten an der Rispe
10 – 12 Salbeiblätter
2 Bio Zitrone
200 ml Sahne
6 EL Olivenöl
2 TL fein geraspelter Parmigiano Reggiano
ca. 30 – 50 g geriebener Parmigiano Reggiano
Pfeffer aus der Mühle (AF)
Salz

Zubereitung: ca. 20 Minuten

Und so wird es gemacht

gezeigt werden alle Zutaten zum Gericht Spaghetti mit Zitronen-Salbeisauce

© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

1.

Heiz Deinen Backofen auf 180° (Umluft) vor.

Die 16 Scheiben Serrano Schinken einzeln aufrollen und anschließend auf ein Backblech (mit Backpapier oder einer sogenannten „Backmatte (AF)“ legen.

Als nächstes kannst Du die 20 Cherrytomaten waschen, trocken tupfen und ebenfalls auf das Backblech legen. Schau das die Tomaten an der Rispe bleiben, damit sieht es nachher beim anrichten besser aus. Die Cherrytomaten nun mit 2 Esslöffel Olivenöl beträufeln und mit Salz würzen.

Ab damit, für gute 10 Minuten, in den vorgeheizten Backofen.

2.

Für „Spaghetti in Zitronen-Salbeisauce“ die Spaghetti  in einem großen Topf  (nach Packungsanleitung) in reichlich Salzwasser „al dente“ kochen.

3.

Während die Spaghetti im Topf „Al dente“ kochen, kannst Du in der Zwischenzeit eine Pfanne auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze 4 Esslöffel Olivenöl erhitzen.

Beide Bio-Zitrone kurz abwaschen, eine Bio-Zitrone mit Hilfe einer „Küchenreibe (AF)“ die Schale (direkt in die Pfanne) fein abreiben. Achte dabei das Du nur das gelbe der Schale abreibst.
Die zweite Bio-Zitrone in Spalten schneiden und ebenfalls  in die Pfanne geben. Als letztes die Salbeiblätter hinzufügen.

Zitrone und Salbeiblätter auf einem Schneidebrett

© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

in einer Pfanne mit Olivenöl, Zitronenabrieb, Zitronenspalten und ein Salbeiblatt

© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

4.

Lass den Zitronenabrieb, die Salbeiblätter und die Zitronenspalten gute 5 Minuten (bei mittlerer Hitze) köcheln. Danach mit den 200 ml Sahne ablöschen, Durchschwenken und kurz aufkochen lassen.

Nach gut 1 Minute aufkochen musst Du den Herd direkt auf eine niedrige Stufe stellen. Jetzt noch den Saft einer halben Zitrone dazu geben, damit wird das Gericht noch frischer und aromatischer.

Binde anschließend die Sauce mit den 2 Teelöffeln des fein geraspelten Parmigiano Reggiano ab und schwenke erneut alles gut durch.

5.

Wenn die Spaghetti „Al dente“ sind, abgießen und gut abtropfen lassen. Anschließend zu der Zirtonen-Salbeisauce in die Pfanne geben und alles miteinander vermengen.

Geschafft! Jetzt geht es ans Anrichten.

Dafür nehme ich immer einen tiefen Pastateller und gebe die Spaghetti in die Mitte. Garniere diese mit dem kross gebackenen Serrano Schinken, den süßen Cherrytomaten und den Zitronenspalten.

Als i-Tüpfelchen kommt noch frischer, gehobelter Parmigiano Reggiano darüber. Die perfekte Parmesanmühle dafür findest Du hier: Parmesanmühle AdHoc Universalreibe (AF) 

Ich wünsche Dir einen guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen

Wenn Dir meine italienische Küche gefällt, dann versuch Dich doch mal an diesem leckeren Rezept:
„Gnocchi – Alles von einem Blech“

2 Comments

Leave a Reply

– Werbung –

Meine Beiträge können Werbung und / oder Affiliate-Links enthalten.

Die Affiliate-Links sind mit AF und farblich gekennzeichnet.

Wenn Du einen Link auf dieser Webseite anklickst und anschließend ein Produkt erwirbst, erhalte ich hierfür eine kleine Provision.

Für Dich entstehen dadurch keinerlei Zusatzkosten oder ändert den Produktpreis.

Mir hilft es aber den Blog stetig zu verbessern und wachsen zu lassen.

Vielen Dank

Euer Lukas

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _