Torta della Nonna
Rezepte

Torta della Nonna – Ein Küchen zum verlieben


Ein perfekter Nachtisch zu einem gelungen Hauptgang.
Dazu eine gute Tasse Kaffee aus unserem De`Longhi Vollautomaten (AF).

Ich dachte zu einem guten italienischen Hauptgang dem Auberginenauflauf gehört auch ein traditionelles italienisches „Dessert“.

Ein erfrischender Kuchen mit Zitronen und Vanillearomen,
dass ist die Torta della Nonna.


Klar dieses Dessert kannst Du auch einfach so backen und zu Kaffee und Kuchen servieren. Damit bekommst Du das Herz einer jeden Mama und Oma auf Deine Seite.


Für die Torta della Nonna benötigst Du:

Für den Boden

160 g Butter
400 g Mehl
1 Prise Salz
3 ganze Eier
150 g Zucker
Abrieb einer  unbehandelten Zitrone

Für die Füllung

750 ml Milch
1 unbehandelte Zitrone 
3 ganze Eier und 1 Eigelb
1 frische Vanilleschote
225 g Zucker
35 g Speisestärke
30 g Mehl

50 g Pinienkerne

Puderzucker

 

Für die Zubereitung brauchst Du 

ca. 30-45 Minuten Vorbereitung

30 Minuten Ruhezeit

und

1 Stunde Backzeit 

Und so wird es gemacht:


1.) Wir fangen mit der Füllung an, denn diese muss nachher komplett ausgekühlt sein.

In einer Schüssel die Eier, das Eigelb, den Zucker, Speisestärke und das Mehl füllen. 

Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Dieses zu den anderen Zutaten geben und alles kräftig mit einem Schneebesen verrühren.
Pass auf das keine Klümpchen entstehen, wenn einfach noch etwas kräftiger vermengen.

2.) Die Zitrone waschen und mit einem scharfen Messer die Schale der Zitrone dünn schälen. Es sollten große Schalen sein (ohne das Weiße der Zitrone), damit Du sie später wieder besser aus dem Topf entfernen kannst.

Nun einen hohen Topf auf den Herd stellen und die Milch einfüllen. Die Zitronenschalen und die ausgekratzte Vanilleschote in die Milch geben.

Bei mittlerer Hitze und etwas rühren die Milch erhitzen. Achtung die Milch darf nicht kochen.

Sobald die Milch heiß ist, den Topf vom Herd nehmen, die Zitronenschalen und Vanilleschoten entfernen.

Jetzt kannst Du die Eiermischung langsam in den Topf geben.

Dabei immer kräftig mit einem Schneebesen rühren.

Den Topf wieder auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze und ständigem rühren die Milch-Eier-Mischung erhitzen, bis eine Puddingmasse entsteht.

In eine flache Form dann umfüllen und komplett auskühlen lassen. Deck die Füllung mit Frischhaltefolie ab, so zieht der „Pudding“ keine Haut. Du musst aber schauen das die Folie richtig und überall auf der Füllung aufliegt.

Puddingmasse für die Torta della Nonna
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

2.)In der Zeit in der die Füllung auskühlt kannst Du den Teig vorbereiten.

Dafür in einer großen Schüssel das Mehl sieben, danach die Prise Salz hinzugeben. Forme nun in die Mitte des Mehls eine Mulde.

In diese Mulde gibst Du die Eier, den Zucker und die Butter. Am besten würfelst Du die kalte Butter, die kann man dann besser kneten.

Nimm als nächstes die Zitrone (klar waschen und trocknen) und reibe mit einem Zitronenschaber (AF) feine Zesten in die Schüssel. 

Mehl, Butter und Zitronenzesten in einer Schüssel. Der Teig für die Torta della Nonna

3.) Alles schön mit den Händen verkneten!

Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln.

Dann für 30 Minuten in den Kühlschrank zum ruhen.

Nach der halben Stunde, nimmst Du den Teig aus dem Kühlschrank.

Teile den Teig in 2/3 und 1/3.

4.) Eine 28 cm Springform mit Butter auf dem Boden und den Seiten leicht einfetten. Mit Backpapier auskleiden. 

 

Kurz zur Seite stellen.

 

Heiz Deinen Backofen auf 160° C Umlauf vor.

Teig

5.) Auf einer bemehlten Fläche den 2/3 Teig dünn ausrollen. Jetzt den Teig in die vorbereitete Springform legen und an den Seiten fest andrücken.

Nun die abgekühlte Füllung einfüllen und gleichmäßig verteilen.

Den 1/3 Teig erneut dünn ausrollen und als Deckel auf die Füllung legen.

Mit dem Rand durch etwas andrücken verbinden.

Dieser Teil war für mich etwas diffizil, bin eher grobmotorisch veranlagt 🙂
Aber keine Sorge, Du schaffst das!!

Jetzt die Torta della Nonna mit den Pinienkernen bestreuen.

7.) Auf der mittleren Schiene Deines Backofens für 50 Minuten bei 160° C Umluft backen. Danach weitere 10 Minuten bei 180° C zu Ende backen.


Der Kuchen sollte komplett ausgekühlt sein bevor Du Ihn isst.

 

Die fertige Torta della Nonna angerichtet
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich
Torta della Nonna mit Kaffee
© Lifestyle 4 Food / Lukas Weißbrich

Echt lecker !!! Lasst es Euch schmecken 🙂